Porträt

Joachim Jacobick 85 Jahre
Am 2.01.2021 feiert Joachim Jacobick aus Altdöbern seinen 85. Geburtstag. Im Alter von neun Jahren wurde er stolzer Besitzer seiner ersten eige
nen Tauben. Von 1950 – 1953 erlernte er das
Tischlerhandwerk bei seinem Vater und legte schon 1957, mit erst 21 Jahren, die Doppel–Meisterprüfung vor der Handwerkskammer in Cottbus ab. 1973 musste sein Heimatort Pritzen der Braunkohle weichen und sein Geburtshaus, nach der Zerstörung 1945 erst wieder aufgebaut, wurde weggebaggert. Es hieß wieder neu zu beginnen, die Familie fand ein Grundstück in Altdöbern, dass mit viel Einsatz hergerichtet wurde. 1977 wechselte Joachim Jacobick von einer erfolgreichen Brieftaubenzucht zur Zucht von Deutschen Schautauben. Im selben Jahr wurde er Mitglied im RGZV Altdöbern, wo er später lange Zuchtwart war, und im SV Deutscher Schautauben, Gruppe Senftenberg, der heutigen Gruppe Spreewald. Bald stellten sich auch hier die ersten Erfolge ein und er entwickelte sich zu einem anerkannten Kenner der Rasse. Schon 1980 wählten ihn die Mitglieder der Gruppe Senftenberg zu ihrem 1. Vorsitzenden, was er 17 Jahre blieb. Joachim Jacobick konzentrierte sich nur auf einen Farbenschlag: blau mit schwarzen Binden. Mit ihm konnte er 160-Mal die Höchstnote „vorzüglich“ erringen. Seit der Wiedervereinigung  hat er über 120 Ehrenbänder und zahlreiche Pokale, überwiegend auf Großschauen, mit nach Hause gebracht. Dazu kommen unzählige Meisterschaften wie Vereinsmeister, Kreismeister, Bezirksmeister, Landesmeister, Deutscher Meister, Europameister und Europa-Champion. 40-mal, ohne Unterbrechung, hat er die HSS beschickt. Besonders stolz ist er auf den Siegertitel 2011 in Rostock, bei der 46. HSS wurde er als bester Aussteller der gesamten Schau geehrt. Die Jacobick Tauben waren im In- und Ausland sehr begehrt und Züchter aus mindestens 11 Staaten haben mit Jacobick-Tauben ihre Zucht verbessert. 2-mal hat er seine hochwertigen Tauben für die Versteigerung zur VDT-Schau gespendet. 2017, im hohen Alter von 82 Jahren, wurde Joachim Jacobick noch 1. SV Meister und Deutscher Meister. Sein letzter Erfolg war der Brandenburg-Meister für Deutsche Schautauben im vorigen Jahr. 2001 war er Gründungsmitglied des Niederlausitzer RTV, wo er mit seinem Erfahrungsschatz ein anerkanntes und geachtetes Mitglied ist. In 18 Jahren wurde er 6-Mal Vereinsmeister mit seine Blauen.
Aus all diesen Gründen wurde er vom BDRG, VDT und SV mit den Ehrennadeln in Silber und Gold ausgezeichnet. Die größte Ehrung für sein Lebenswerk war aber die Ernennung zum Meister der Deutschen Rassetaubenzucht auf dem VDT-Meeting 2015 in Berlin. Bei diesen Erfolgen hat seine Ehefrau Renate großen Anteil, da sie ihn in jeder Weise unterstützt hat. Jetzt ist es an der Zeit, wo sie wegen ihrer angeschlagenen Gesundheit seine Hilfe und Unterstützung benötigt, deshalb hat sich Joachim dazu entschlossen, seine erfolgreiche Zucht 2020 zu beenden. Er wird uns aber weiterhin mit seinem reichen Erfahrungsschatz zu Verfügung stehen und am Vereins-, SV- und Gruppenleben teilnehmen.
Lieber Joachim, wir danken Dir für Deine langjährige aktive Mitarbeit und wünschen Dir noch eine glückliche Zeit mit viel Gesundheit im Kreise deiner Familie, besonders mit den Enkeln und Urenkel.

Die Mitglieder des Niederlausitzer Rassetaubenverein